- Mietbedingungen, allgemeine Leistungsbeschreibung

 

- Wichtige Hinweise

 

 

Sehr geehrte Kunden / Mieter,

 

bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Mietbedingungen sorgfältig durch.

 

Soweit sie wirksam sind, werden diese Bedingungen in den Vertrag einbezogen und mit Zustandekommen des Mietvertrages Inhalt dieses Vertrages.

Soweit in diesem Vertrag oder den Mietbedingungen nichts Abweichendes vereinbart ist, gilt das Recht der Republik Kroatien.

 

Die Parteien sind sich darüber einig, dass Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das Gericht in Kroatien ist, in dessen Bezirk das gemietete Objekt liegt. Bei Ansprüchen, die sich gegen den Mieter richten, hat der Vermieter das Recht alternativ Klage bei dem für den Wohnsitz des Mieters/Gastes zuständigen Gericht zu erheben.

 

Der Mieter/Gast versichert volljährig zu sein und der deutschen Sprache mächtig. Alleinreisende Minderjährige benötigen eine

Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten. Bitte beachten Sie die Einreisebestimmungen Kroatiens.

 Allgemeine Informationen über Kroatien sowie Einreise- und Zollvorschriften entnehmen Sie bitte auch der Website des Auswärtigen Amts.

Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dringend empfohlen.

 

1.         Zustandekommen des Mietvertrages / Vermittler

 

1.1    

Wir haben  Mirsada Zonic, Schultestr. 53 in 45888 Gelsenkirchen – www.private-domizile.eu -  damit beauftragt, die Unterbringung von Kunden / Mietern in dem im Mietvertrag näher bezeichneten Objekt zu vermitteln. Mirsada Zonic ist in diesem Rahmen bevollmächtigt, für uns die zum Vertragsschluss erforderlichen Erklärungen zu übermitteln und entgegenzunehmen sowie das Inkasso des vereinbarten Mietpreises und etwaiger Stornokostenentschädigungen für uns durchzuführen. Die Vermittlungsgebühr für Mirsada Zonic geht zu unseren Lasten.

 

1.2      

Geht eine Buchungserklärung, per E-Mail, Fax, Post bei Mirsada Zonic ein, übermittelt Mirsada Zonic namens und in unserer Vollmacht dem Mieter unseren Mietvertrag (Textform genügt).

 

Dieser kommt zustande, wenn der Kunde/ Mieter eines der ihm übermittelten Formulare nach Unterschriftsleistung per Post oder in Textform an Mirsada Zonic übermittelt und der Vertrag dort eingegangen ist.

 

Nach Eingang des Buchungsformulars erhalten Sie von Mirsada Zonic- per Email/Post/Fax unsere Mietunterlagen übermittelt mit unseren kompl. Kontaktdaten, Adresse, Ausstattungsangaben,  Wegbeschreibung und Zahlungsmodalitäten.

 

Prüfen Sie die dort wiedergegebenen Angaben zu Ihrer Person und zu den Mitreisenden sowie die eingegebenen Reisedaten sorgfältig nach. Sollten Unstimmigkeiten auftreten, melden Sie sich bitte, damit eine Korrektur erfolgen kann.

 

1.3      

Wir halten uns an das Angebot zum Abschluss des Vertrages bei Mietbeginn bis sechs Wochen nach Zugang des Angebots 7 Werktage und bei Mietbeginn in weniger als sechs Wochen nach Zugang des Angebots 2 Werktage lang gebunden.

 

2.  Zahlungen

 

2.1      

Für sämtliche Zahlungen einschließlich etwaiger Rücktrittskostenentschädigungen ist Mirsada Zonic Inkassobevollmächtigte für uns.

 

2.2      

Eine Anzahlung ist fällig, wie dies im Mietvertrag vereinbart ist. Soweit dort nichts Konkretes geregelt ist, beträgt die Anzahlung 25% des Mietzinses und ist innerhalb von fünf Werktagen an Mirsada Zonic zu bezahlen. Maßgeblich ist die Gutschrift auf dem von Mirsada Zonic angegebenen Konto. In jedem Fall ist die Anzahlung vor Mietbeginn zur Zahlung fällig.

 

2.3      

Die Restzahlung ist auf das angegebene Konto von Mirsada Zonic spätestens vier Wochen vor Belegungsbeginn zu überweisen, sofern in dem Mietvertrag nicht die Restzahlung vor Ort an uns vereinbart ist.

 

2.4      

Gehen Anzahlung und/oder Restzahlung nicht fristgerecht bei Mirsada Zonic ein, ist Mirsada Zonic namens und in unserer Vollmacht berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung unseren Rücktritt vom Vertrag zu erklären. Mirsada Zonic st weiter bevollmächtigt, pauschalierte Rücktrittskosten gemäß Ziffer 3. zu berechnen.

 

3.  Umbuchung / Rücktritt durch den Mieter / Ersetzung

 

3.1      

Soweit keine Mängel oder sonstige Verletzungen von vertraglichen Pflichten durch uns vorliegen, besteht grundsätzlich kein gesetzliches Rücktrittsrecht.

 

3.2      

Wir räumen dem Mieter hiermit aber ein vertragliches Rücktrittsrecht ein, das bis einen Tag vor Anreise ausgeübt werden kann. Die Erklärung ist zu richten an den von uns eingeschalteten Vermittler, Mirsada Zonic, Schultestr. 53, 45888 Gelsenkirchen www.private-domizile.com

 

Der Vermittler ist von uns zur Entgegennahme der Rücktrittserklärung und zum Inkasso pauschalierter Rücktrittsgebühren entsprechend den nachfolgenden Regelungen bevollmächtigt. Es wird empfohlen, die Rücktrittserklärung schriftlich oder per Telefax abzugeben. Maßgeblich ist der Zugang der Erklärung bei dem eingeschalteten Vermittler.

 

3.3

Wir sind berechtigt, im Falle des Rücktritts folgende pauschale Rücktrittkostenentschädigung zu erheben, die Berechnung erfolgt unter Berücksichtigung ersparter Aufwendungen sowie der gewöhnlich möglichen anderweitigen Belegung des Mietobjektes:

 

Ab dem Datum der verbindlichen Reservierung /Buchungsbestätigung (per E-Mail, telefonisch, Fax, Post) wird bei Stornierung

bis zum 300. Tag vor Anreise mindestens eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 EURO pro Wohneinheit fällig

 

 

299. bis 170. Tag vor Anreise 18 % vom Mietzins

169. bis   91. Tag vor Anreise 55 % vom Mietzins

  90. bis   30. Tag vor Anreise 75 % vom Mietzins

  29. bis   22. Tag vor Anreise 85 % vom Mietzins

  21. bis    2. Tag vor Anreise 95 % vom Mietzins

    1. Tag vor Anreise, Rücktritt am Anreisetag, Nichtantritt oder vorzeitige Abreise 100 % vom Mietzins

 

 3.4

Dem Mieter steht es frei, uns nachzuweisen, dass uns keine Kosten oder geringere als die geltend gemachten Pauschalen entstanden sind.

 

3.5      

Uns bleibt vorbehalten, die Rücktrittskosten - abweichend von den Pauschalen - konkret zu berechnen, auch wenn dies im Einzelfall zu höheren Kosten als den Pauschalen führt.

 

3.6      

Dem Mieter bleibt in jedem Fall vorbehalten, einen Nachmieter oder Ersatzteilnehmer zu stellen. Nach Maßgabe des Mietvertrages können dies auch mehrere Nachmieter oder Ersatzteilnehmer sein. Diese treten dann mit allen Rechten und Pflichten in den mit dem Mieter geschlossenen Mietvertrag ein. Wenn der Nachmieter / Ersatzteilnehmer den besonderen Erfordernissen der Vertragsdurchführung nicht genügt oder dem Eintritt dieser Person in den Vertrag gesetzliche oder behördliche Vorschriften entgegenstehen, können wir unmittelbar oder durch den Vermittler dem Eintritt der vorgenannten Person in den Vertrag widersprechen.

 

4.  Haftung und Pflichten des Mieters

 

4.1      

Die Grundreinigung (besenrein) erfolgt - unabhängig von der Endreinigung durch uns, - durch den Gast.

 

4.2       

Der Gast übernimmt unsere Privatunterkunft in einwandfreiem ordentlichem und    sauberem Zustand. Dem Gast obliegt die pflegliche Behandlung der Einrichtungen und technischen Anlagen und die regelmäßige Reinigung während des Aufenthaltes.

 

4.3

Die Toilettenräume/Bad/Bäder sind besenrein zu hinterlassen.

 

4.4

Essensreste dürfen nicht in der Toilette oder Küchenspüle entsorgt werden. Gleiches gilt für sonstige Gegenstände oder Flüssigkeiten, die zu einer Verstopfung der Leitung/en führen könnten.

 

4.5      

Das kompl. Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen und sonstiges Kücheninventar sind sauber und ordentlich in den Schränken und Schubladen zu hinterlassen, wie vom Gast vorgefunden.

 

4.6      

Abfälle sind in der dafür vorgesehenen Behältern zu beseitigen, da sonst Extrakosten in Höhe von 50,00 Euro für die Reinigung anfallen.

 

4.7      

Das ordentliche und besenreine Verlassen unserer Privatunterkunft ist eine Selbstverständlichkeit.

 

4.8      

Das Rauchen ist nur im Außenbereich, auf der Terrasse oder dem Balkon erlaubt.

 

4.9      

Der Grill ist nach jeder Benutzung zu säubern.

 

4.10      

Sollte während des Aufenthalts ein Schaden jeglicher Art entstehen, muss uns dieser gemeldet werden. Er wird dem Mieter/Gast in Rechnung gestellt und vor Ort beglichen, oder mit der bei Ankunft gezahlten Kaution verrechnet, es sei denn, der Mieter/Gast hat die Verursachung des Schadens nicht zu vertreten.

 

4.11    

Ein Schlüsselverlust wird mit 50,00 Euro in Rechnung gestellt, da für die Sicherheit anderer Gäste die nach dem Mieter die Privatunterkunft belegen, der Schlosszylinder ausgewechselt werden muss.

 

4.12    

Ruhezeiten im Haus von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und 23.30 Uhr – 7.30 Uhr.

 

4.13    

Das Aufstellen von Zelten oder Wohnwagen auf dem Grundstück ist nicht erlaubt.

 

4.14    

Das Anzünden von Kerzen, Räucherstäbchen, Öllampen ist strengstens untersagt.

 

4.15   

Beim verlassen des Hauses/Wohnung, sind alle Fenster und Türen vom Gast zu schließen.

 

4.16   

Bitte bringen Sie die Stühle, Tische und sonstiges vom Balkon/Terrasse über Nacht /Tag oder wenn Sie weggehen/ wegfahren, bitte wieder ins Haus.

 

 

4.17   

Die Poolnutzung (wenn vorhanden) sollte für minderjährige Kinder nur unter Beaufsichtigung der Eltern oder anderen Erziehungsberechtigten erfolgen, wir übernehmen keine Haftung in diesem Zusammenhang.

Beachten Sie bitte die von uns angegebenen Nutzungszeiten für den Pool und Baderegeln die Sie bei Ihrer Ankunft ausgehändigt bekommen. (Die üblichen Nutzungszeiten sind zwischen 9.00 Uhr-13.00 Uhr und von 15.00 Uhr – 21.00 Uhr)

Swimmingpools sind nicht beheizt. Die Nutzung ist Wetterabhängig. Ein Bademeister steht den Gästen nicht zur Verfügung. Ein Pool im Freien ist nicht immer sauber oder klar, Insekten, Pollen oder ein leichter „Film“, sind Umstände, die absolut natürlich sind.

 

4.18  

Gäste sind verpflichtet, unser Hausordnung vor Ort von uns zu befolgen.

 

4.19 

Liegt kein Fall der Ersetzung nach Ziffer 3.6 dieses Vertrages vor, können wir andere oder zusätzliche Personen, deren Aufenthalt wir nicht zuvor genehmigt haben, des Mietobjektes verweisen oder nach Mahnung den Mietvertrag kündigen.

 

5.  Obliegenheiten gegenüber dem Vermieter

 

5.1      

Auftretende Mängel des Mietobjektes sind uns bzw. dem Verwalter vor Ort unverzüglich anzuzeigen und es ist Abhilfe zu verlangen. Geschieht dies nicht, droht der Verlust von Ansprüchen des Mieters gegen uns wegen solcher Mängel.

 

 6.  Kindersicherung

 Kindersicherungen sind nicht vorhanden, es sind keine extra Vorkehrungen für Kinder( auch nicht eines bestimmten Alters) getroffen worden.

 Lassen Sie Ihre Kinder bitte nicht unbeaufsichtigt.

 

 7.  Haustiere  ?

Wenn im Mietvertrag nicht ausdrücklich das Mitbringen von Haustieren erlaubt ist, ist es untersagt. Was nicht bedeuten muss, dass auf dem Grundstück nicht mit Haustieren zu rechnen ist. Auch führt dies nicht zu einer Garantie unsererseits, dass sich in unserer Privatunterkunft zu keiner Zeit jemals Haustiere aufgehalten haben. Auch wenn Haustiere nach dem Mietvertrag zulässig sind, ist der Mieter dafür verantwortlich, dass die Tiere keine Schäden oder Verschmutzungen an dem Objekt verursachen. Von vorhandenen Poolanlagen, Betten und sonstigen Polstermöbeln sind mitgebrachte Tiere fernzuhalten.

 

8.  Haftung des Vermieters

Ein Schadensersatzanspruch gegen uns bestimmt sich im Übrigen nach kroatischem Recht, soweit das vermietete Objekt in Kroatien liegt und wir dort unseren Wohnsitz unterhalten.

 

9.  Versicherung / Mieter / Gast / Reiserücktrittskostenversicherung

Der Mieter wird gebeten, seine persönlichen Versicherungen zu prüfen wie z.B. Auslandshausrat und Auslandshaftpflicht, Diebstahl-, Unfall-, Kranken- und sonstigen Versicherungen.  Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dringend empfohlen

 

10.  Saison

Wir bitten um Verständnis, dass in der Hauptsaison (Ende Juni bis Anfang September) als Ab- und Anreisetag der Samstag gewählt wurde.

In der Vor- und Nachsaison ist auch unter der Woche ein Wechsel möglich. Mindestbuchungsdauer beträgt in der Hauptsaison 7 Nächte.

 

11.  Ankunft

Ihre Unterkunft steht am Anreisetag ab 16.00 Uhr zur Verfügung.

Sollten Sie früher eintreffen, kann es vorkommen, dass die Unterkunft noch nicht bezugsfertig ist, d.h. noch für Sie gereinigt und hergerichtet wird. Sollte sich abzeichnen, dass Sie erst am Abend oder gar am nächsten Tag eintreffen, bitten wir Sie uns bis spätestens 16.00 Uhr zu benachrichtigen.

Bitte legen Sie uns bei der Anreise zur Kontrolle Ihr Exemplar des Mietvertrages sowie sämtliche Ausweise der angemeldeten Teilnehmer vor, beides erhalten Sie unverzüglich zurück und wir händigen Ihnen die Schlüssel aus. Zu begleichen sind dann der Restbetrag und die Kaution in bar und €-Währung.

 (Detaillierte Zahlungsmodalitäten stehen in unserem Mietvertrag den Ihnen M&Z ZONIC, Mirsada Zonic, übermittel) 

 

Die Gästezahl darf die im Mietvertrag angegebene Personenzahl nicht überschreiten.

 

Dies gilt auch für Kleinkinder unter zwei Jahren (Babys/Kleinkinder zählen als volle Personen) eventuell benötigtes Babybett müssen Sie selbst mitbringen, sofern im Mietvertrag nichts anderes vereinbart. Sollten mehr Personen anreisen als gebucht, können wir Ihnen den Bezug der Unterkunft verwehren.

 

12.  Abreise

Die Unterkunft ist am Abreisetag bis spätestens 9.45 Uhr frei zu machen.

 

Ein längerer Aufenthalt, wenn möglich, ist nur vor Ort mit uns zu vereinbaren. Sollten Sie beabsichtigen, bereits sehr früh am Morgen oder in der Nacht abzureisen, informieren Sie uns bitte am Tag vorher und vereinbaren Sie mit uns einen Termin für die Schlüsselübergabe und für die Rückgabe Ihrer Kaution.

 

13.  Reinigung

Unsere Privatunterkunft wird vor der Anreise der Gäste von Grund auf gereinigt und die Betten sind grundsätzlich mit Bettzeug ausgestattet.

 

14.  Bettwäsche/Geschirrtücher

 Die Bettwäsche und Geschirrtücher werden dem Gast wöchentlich zu Verfügung gestellt

 

15.  Handtücher / Badetücher und Strandtücher

 Handtücher, Badetücher und Strandtücher sollten Sie grundsätzlich bitte mitbringen.

 ( sofern im Mietvertrag nichts anderes vereinbart)

 

16.  Objektbeschreibung /Ausstattung

Alle Ausstattungsmerkmale/Einrichtung, sind im Mietvertrag aufgelistet.  Das bedeutet, dass alle Einrichtungsdetails, die vorhanden sind, angegeben sind. Ist etwas nicht aufgezählt, existiert es in der Regel auch nicht. Geschirr und Besteck ist für die angegebene Personenanzahl ausgestattet.

 

17. Sanitär- und Seifenartikel, Reinigungsgeräte

Wir bieten Ihnen eine Privatunterkunft für Selbstversorger und Sie finden generell keine Lebensmittel, Sanitärartikel oder Seifenartikel vor.

An Reinigungsgeräten sind meist Eimer, Schrubber oder Wischmopp, Besen, Handfeger und Kehrblech vorhanden. Reinigungsmittel wie Scheuermilch, Spülmittel oder z.B. Topfschwämme müssen von den Gästen gekauft oder mitgebracht werden. Gleiches gilt für Toilettenpapier; üblicherweise ist bei Ankunft eine Rolle vorhanden.

 

18.  Kurtaxe und einmalige Anmeldegebühr

Die Kurtaxe ist eine Fremdenverkehrsabgabe bzw. staatliche Abgabe und richtet sich nach Region und Ort. Je nach Angaben in den Unterkunftsdetails unter “Preistabelle“ entweder bei Buchung oder bei Anreise (vor Ort in bar und €-Währung bei uns Vermieter fällig)

 

Preis pro Tag

Erwachsene ab 18 Jahren ca. 0,90 EUR - 2,00 EUR pro Tag

Jugendliche von 12 bis 17 Jahren jeweils die Hälfte.
Kinder unter 11 Jahren zahlen keine Kurtaxe

 

Einmalige Anmeldegebühr

wird auch je nach Angaben in den Unterkunftsdetails unter “Preistabelle“ entweder bei Buchung oder bei Anreise (vor Ort in bar und €-Währung bei uns Vermieter fällig)

Preis ca. 2,00 Euro bis ca. 3,80 Euro -pro Person, einmalig

 

19.  Nebenkosten und Extras

Endreinigung, Bettwäsche und Geschirrtücher wöchentlich, Strom-, Gas- und Wasserverbrauch sind bereits im Mietzins enthalten, während Extra-Kosten für eventuelle Telefongespräche, Klima, Heizung, Internet-Nutzung bei uns vor Ort in bar und €-Währung zu zahlen sind, ( sofern im Mietvertrag nichts anderes vereinbart).

 

20.  Wasser

Wasser und Stromversorgung können in Kroatien aufgrund von Trockenheit oder Unwetter schon mal ausfallen. Solche Engpässe dauern meistens nur kurze Zeit.

 

21.   Strom

Die Netzspannung beträgt 220 Volt. Wechselspannung – Adapter für Steckdosen sind meistens nicht notwendig.

 

22.  Gerüche/ Schimmel/ Wasser

Unterkünfte in Meeresnähe, da können im Haus immer und überall Gerüche entstehen, ohne dass wir das beeinflussen können. Sollten diese Auftreten, ist das sicher kein Zeichen einer mangelhaften Reinigung oder Abwasserentsorgung.Durch das kalkhaltige Wasser sind auch Kalkantragungen, Schimmel und /oder Stockflecken im Haus möglich, häufig aber auch witterungsbedingt.Bei Warmwasserversorgung mit einem Boiler ist das Duschen von dessen Fassungsvermögen abhängig. Längere Vorlauf- und Aufheizzeiten bei der Warmwasserversorgung sind möglich.

 

23.  Feuchtigkeit

Feuchtigkeit entsteht durch unzureichendes Lüften und lässt sich durch ebensolches beheben.

 

24.  Technische Geräte / Gas

Art der Installation, Bedienung, Funktionsweise aller technischen Geräte und Ausstattung, Steckdosen und Komfort im Haus/Wohnung entsprechen sehr selten den deutschen oder EU- Maßstäben. In Kroatien wird überwiegend mit Gas gekocht. Gaskochfelder sind also mit Bedacht zu nutzen.

 

25.  Bauliche Normen

Balkon- und Treppengeländer können niedriger, Treppen steiler (oftmals ohne Handlauf), Fenster und Türen nicht der von Ihnen gewohnten Norm entsprechen. Türen und Fenster schließen nicht immer absolut dicht. Dies gilt für alle baulichen Normen, z.B. Schallisolierung, Fenster, Geländer, Größe und Maße, Sanitär- und Elektroeinrichtungen, Türschlösser, Stecker auch andere Dinge.

 

26.  Rutschgefahr

Auf dem Grundstück, Balkon- und Treppengeländer, im Außen –und Innenbereich des Hauses, besteht Rutschgefahr bei Nässe, sowie am Pool

 

27.  Entfernungsangaben

Bei den Entfernungsangaben handelt es sich immer um ungefähre Werte.Bei den Angaben Entfernungen zum Meer, ist eine direkte Meter- oder Kilometerangabe bis hin zur Küste gemeint. Bei den Angaben Entfernungen zum Strand handelt es sich um die Entfernung, in der sich ein einfacher Badestrand befindet.Die Angaben beziehen sich nicht immer auf den einfachsten Weg und natürlich kann es immer auch einmal zu Umleitungen, Sperrungen oder Hindernissen kommen.

 

28.   TV - Geräte

Ist ein Empfang über Satellit, Kabel, ASTRA oder Hotbird vermerkt, ist damit aber nicht unbedingt gewährleistet, dass auch deutsche Programme empfangen werden können.

 

29.   Nachbarn

Auf Aktivitäten Ihrer Nachbarn, wie Grillen, Musik und sonstigen Verhaltensbedingen Lärm haben wir keinen Einfluss.

 

30.  Tiere, Insekten und Pflanzen

Es ist in Kroatien üblich, dass fast jedes Grundstück von einem Hund bewacht wird, (zum Beispiel der Nachbar) manchmal auch von mehreren und Bellen kann man den Tieren leider nicht verbieten. Die Grundstücke sind nicht umzäunt und von Jedermann und/oder Tier, zugänglich. 

Bitte bedenken Sie, dass Sie in ein mediterranes Land reisen, in dem es (auch) andere Insekten gibt als in Deutschland oder andere Länder.  Ameisen, Heuschrecken, Mücken, Fliegen, Wespen und Bienen gehören hier zum normalen Alltag. Hierzu gehören auch zum Beispiel Holzwürmer, Silberfische, Kellerasseln, Heuschrecken,  Zecken, Skorpione, Schlangen oder andere exotische Tiere.Spinnweben entstehen schon nach kurzer Zeit, obwohl die Unterkunft gereinigt wurde. Dies hat nichts mit fehlender Sauberkeit oder Hygiene zu tun. Kleinere oder größeren Tiere/Insekten könnten sich schon mal ins Haus verirren.

 Festes Schuhwerk sollten Kinder und Erwachsene in Kroatien immer und überall tragen.

Die Blätter, der so beliebten Oleander, die in Kroatien wie wild wachsen, können häufig giftig sein. So kann es auch andere Pflanzen/Blumen, im Garten/Grünbereich/Außenbereich oder in näherer Umgebung, wie bei Ihnen zu hause auch geben, die giftig sein können.

 

31.  Lärm / Öffentliche Arbeiten /private Bauarbeiten / Veranstaltungen

 

Mit Lärmbeeinträchtigungen ist leider immer mal zu rechnen (Verkehrslärm, Straßenlärm, öffentlicher Baulärm, Militärübungen, Flugverkehr).

Leider haben wir Eigentümer hierauf keinen Einfluss, aber Sie können davon ausgehen, dass wir Sie vor Ihrem Urlaubsantritt über entsprechende Beeinträchtigung - wenn wir Kenntnis davon haben - unterrichten. Auch im ländlichen Raum sind Lärmquellen denkbar, etwa durch Tiere, Landwirtschaft u.ä.

Potentiellen Störungsquellen können sich entwickeln durch: z. B. privaten Baulärm auf benachbarten Grundstücken, Musik- und Tanzveranstaltungen dauern in der Regel bis Mitternacht. Jedoch muss auch nach Ende dieser Veranstaltungen mit Lärmbeeinträchtigung durch zurückbleibende Gäste, Aufräumarbeiten und abfahrenden Autos oder Mopeds etc. gerechnet werden. Darauf haben wir als Hauseigentümer keinen Einfluss.

 

 

                                          WICHTIGE HINWEISE

 

                                                   Ziffer 1-10

 

1.  Baujahr & Ausstattung

 

Die Unterkünfte in Kroatien sind nach individuellem Geschmack der Eigentümer gebaut und eingerichtet, für Zwecke des Tourismus einfach und zweckmäßig ausgestattet und ausschließlich für Urlaubszwecke gedacht. Dies kann sich in der Bauweise und Möblierung auswirken. Der Zustand der Möblierung kann unter anderem von der Sorgfalt Ihrer Vormieter abhängig sein.

 

Es gibt nicht nur neu erbaute Ferienunterkünfte. Falls kein bestimmtes Baujahr oder das Jahr der (Teil-)Renovierung angegeben ist, können Sie regelmäßig nicht von einer neu errichteten Unterkunft ausgehen.

 

Bei vielen Privatunterkünften sind bauzeitübliche Ausstattungsmerkmale vorhanden, z. B. ältere Bodenbeläge, ältere Fenster, Jalousien, Türen, Türschlösser, Sanitärarmaturen, Boiler, u.s.w).

 

Durch die im Verhältnis zu den technischen Standards in Deutschland geringeren Standards in Kroatien, kann es häufiger zu technischen Defekten von Einrichtungen kommen. Wenden Sie sich bitte dann an uns, Ihren Vermieter.

 

Auch in höherwertig eingestuften Objekten ist die Ausstattung –gemessen an den Standards in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz- im Regelfall einfach und zweckmäßig.

 

Die Einstufung wird eher durch die Lage und die Großzügigkeit der Objekte geprägt.

 

Es sind nicht allerneuste Möbel oder Luxushaushaltsgeräte mit besonders moderner Technik zu erwarten. Bad und Schlafräume, Wohnzimmer und Wohnküchen sind häufig kleiner, als man dies bei Ihnen gewohnt ist.

 

 

2.  Betten

Mit „Betten“ bezeichnete Schlafgelegenheiten können auch Schlaf- bzw. Klappcouches sein (vor allem in Studios bzw. Wohn-Schlafräumen).

Betten sind oft nur 90 x 190 cm groß, französische Betten sind in der Regel 140 bis 160 cm breit. Besonders große oder schwergewichtige Personen können daher nicht immer mit geeigneten Schlafgelegenheiten rechnen.Sollte dies auf Sie oder Ihre Begleitpersonen zutreffen, informieren Sie sich vorsorglich individuell nach der Eignung der vorgesehenen Schlafgelegenheiten.

 

3.  Zusatzbetten

Bei Zusatzbetten handelt es sich in der Regel um Klappbetten, Couchbetten, Klappsessel, kleinere Liegen oder Zusatzmatratzen.

 

4.  Gartenmöbel

Gartenmöbel sind regelmäßig größeren Belastungen durch Nutzung und Witterung ausgesetzt. Sie sind daher selten neuwertig. Rostantragungen sind unvermeidlich. Derartige Rostantragungen treten bei Objekten in Meeresnähe häufig auf. Gartenmöbel sind nicht zwingend für jede Person vorhanden. Liegestühle und Sonnenschirm sind ebenfalls nur vorhanden, wenn dies im Mietvertrag ausdrücklich zugesichert ist.

 

5.  Heizung/Kamin

Vor allem in Kroatien, ist eine Heizung nicht immer vorhanden. Zentralheizungen sind eher selten, sofern nötig wird mit einzelnen Gas-, Elektro-, Kerosin- oder Holz-/Kohleöfen geheizt. Aber auch Klimaanlagen entsprechender Bauart können neben der Klimaregulierung als vollwertige Heizungssysteme ausgelegt sein. Einige Häuser haben Kaminöfen oder offene Kamine. Diese müssen nicht zwangsläufig auch in Betrieb sein, sie können also auch als reine Dekoration im Sommer dienen. Für die etwas kälteren Monate sind Brennmaterialien dafür in aller Regel nicht im Mietzins enthalten und müssen separat entrichtet werden.

 

6.  Tatsächliche Fläche / Nutzfläche

Tatsächliche Flächen sind angegeben und nicht die Nutzflächen. Dies gilt vor allem für bepflanzte und Hanggrundstücke. Bei Grundstücksgrößen, Gartengrößen/Grünbereich/Poolgröße (wenn vorhanden) usw. sind die Angaben im Regelfall geschätzt und nicht gemessen

 

7.  Grundstück / Naturgrundstück

Grundstücke sind nicht umzäunt und Jedermann und/oder Tier zugänglich. Bitte beachten Sie, dass Grundstücke/Naturgrundstücke nicht immer vollständig bewachsen sind, die in Quadratmetern angegebene Grundstücksgröße ist regelmäßig geschätzt und nicht immer voll nutzbar. Man kann nicht erwarten, dass das gesamte Grundstück gemäht und ebenmäßig ist. Auf den Grundstücken stehen häufig Bäume und Sträucher, so dass Teile des Grundstücks nicht immer zur individuellen Nutzung zur Verfügung stehen.

 

8.  Garten / Grünbereich / Außenbereich

Bei Angaben von Garten oder Grünbereich, wenn damit den Außenbereich beschrieben wird, ist damit keine „englischen Rasenflächen“ gemeint. Automatische Bewässerungsanlagen sind selten, daher wird dann auch nach Bedarf das Bewässern der Blumen usw. ohne vorherige Absprache erfolgen.

Rasenflächen sind sehr selten eben, es besteht Rutschgefahr bei den Übergängen in die nächste Ebene. Wege im Garten/Grünbereich/Außenbereich sind nicht immer gepflastert oder gefliest, können ausgetreten und rutschig sein. Mit größeren kantigen Gesteinen oder Steingeröllen ist ebenfalls zu rechnen.

 

9.  Wege/Straßenzustand

Der Zustand der Straßen ist meist gut. Unterkünfte in Panoramalage sind auch oft nur durch ansteigende Straßen/Wege oder Serpentinen zu erreichen.Schlaglöcher, Schotterwege, Bergstraßen und enge kurvige Straßen, sind nicht selten.

 

 10.  Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

        Pass -und  Visumsvorschriften

 

Für die Einreise nach Kroatien ist ein gültiger Reisepass oder ein gültiger Personalausweis erforderlich

.Ein vorläufiger Personalausweis wird nicht anerkannt. Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen besteht keine Visumspflicht (sofern keine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird). Für die Weiterreise nach Serbien und Montenegro wird ein Reisepass benötigt. Ein vorläufiger Reisepass wird ebenfalls anerkannt, die Einreise mit Personalausweis nach Serbien und Montenegro ist jedoch nicht möglich. Alle ausländischen Staatsangehörigen sind verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden nach Einreise bei der örtlichen Polizei registrieren zu lassen. In der Regel wird dies durch uns Vermieter in Kroatien veranlasst.

 

Bei Ortswechsel ist eine erneute Anmeldung zwingend erforderlich.

Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt. Auch wenn in der Praxis nicht immer ein Lichtbild gefordert wird, ist nach den geltenden kroatischen Vorschriften auch für Kinder ein Ausweis mit Lichtbild vorgeschrieben. Die Eintragung von Kindern in den Reisepass eines Elternteils ist zur Einreise ebenfalls ausreichend.

Alleinreisende Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten. Das Einreisedokument (Personalausweis / Pass / Kinderausweis) muss für die Dauer des Aufenthalts gültig sein. Angehörige anderer Staaten oder staatenlose sollten sich bei den zuständigen Behörden, der Botschaft oder dem Konsulat Kroatiens erkundigen.

Nach dem kroatischen Ausländergesetz vom 01.06.2004 müssen Ausländer nachweisen können, dass sie über ausreichende Mittel verfügen. Von Reisenden ohne Visapflicht können die Grenzbehörden bei der Einreise im Einzelfall einen entsprechenden Nachweis verlangen (Tagessatz 100 Euro, bei nachgewiesener Buchung 50 Euro). Der Nachweis kann in Form von Kredit- und Bankkarten, Schecks oder anderen finanziellen Mitteln erfolgen.

 

Für die Anreise nach Kroatien mit dem Auto benötigen Sie in Österreich und Slowenien die Autobahnvignette. Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie in Österreich und Kroatien Mautgebühren zahlen müssen. Die Kfz-Papiere, die Sie bei sich führen müssen, sind Führerschein, Fahrzeugschein und Internationale Grüne Versicherungskarte.

 

Jeder Unfall sollte bei der örtlichen Polizeistation gemeldet werden. Fahrzeuge mit Karosserieschäden benötigen zur Ausreise eine polizeiliche Schadensbestätigung.

 

In Kroatien gibt es neben den Polikliniken und Krankenhäusern auch private Ambulanzen und Praxen. Deutsche und Österreicher benötigen einen Auslandskrankenschein ihrer Krankenkasse; in einigen Fällen ist eine Selbstbeteiligung zu leisten. Private Ärzte (vor allem Zahnärzte) haben oft keinen Vertrag mit der gesetzlichen Krankenversicherung und sind in bar zu bezahlen. Arztkosten sind in Kroatien wesentlich geringer als in Deutschland oder Österreich. Grundsätzlich empfiehlt sich stets der Abschluss einer Reise-Krankenversicherung, wie dies auch für andere europäische Urlaubsländer gilt.

 

Für Haustiere (Hunde und Katzen) gelten für die Einreise nach Kroatien die gleichen Bedingungen wie bei Reisen innerhalb der EU hinsichtlich der Kennzeichnung per Mikrochip in Verbindung mit einem gültigen internationalen Gesundheitsausweis mit Impfbestätigung, insbesondere Tollwutimpfung.

 

Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern.

 

Wir übernehmen für die Aktualität und Vollständigkeit der vorstehend aufgeführten Allgemeinen Informationen / Einreisebestimmungen keine Gewähr.

 

Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten erteilen.

 

Weitere touristische Informationen über Kroatien finden Sie bei der Kroatischen Zentrale für Tourismus, dem Außen- und Europaministerium der Republik Kroatien und der kroatischen Startwebsite.

 

Allgemeine Informationen über Kroatien sowie Einreise- und Zollvorschriften entnehmen Sie bitte auch der Website des Auswärtigen Amts.

 

 

Kontaktformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.